Kontakt

Distec GmbH

Tel.: +49 89 894363 - 0

Kontakt

VacuBond®

Optical Bonding mit Hochleistungs-Silikon

Vakuum Bonding & Assembly

In enger strategischer und technischer Zusammenarbeit mit der japanischen Taica-Gruppe hat die Distec GmbH einen eigenen optical Bonding Fertigungsprozess entwickelt: VacuBond®.

Das Vakuum Bonding (auch direct dry Optical Bonding), erlaubt eine Null-optische-Fehler Produktion und bietet perfekte Material-Stabilität ohne Vergilben. Mit dem voll automatisierten Bonding-Prozess lassen sich auch moderne, schlanke TFT Displays, die keinen stabilen Rahmen bieten, problemlos bonden. Hier sehen Sie ein VacuBond® Video unserer amerikanischen Schwesterfirma Apollo Displays Technology.

Wir verarbeiten ausschließlich das speziell für Optical Bonding entwickelte Taica Hochleistungs-Silikon OPTα-GEL® (basierend auf dem Silikon von Wacker Asahikasei Silicone Co., Ltd. - Wacker Chemie AG) mit einem Temperaturbereich von -40 bis +120°C und keinerlei Vergilbung. Eine spannungsgefährdende UV-Aushärtung wie bei Polyacrylat/Acryl ist nicht notwendig. 

Vorteile des VacuBond Optical Bonding

Durch Eliminieren des Luftspalts zwischen TFT und Glasscheibe/Touch wird die Lichtbrechung erheblich reduziert und der Kontrast signifikant erhöht.

Durch Vermeidung eines Luftspalts zwischen den Glasscheiben kann keine Feuchtigkeit eindringen und sich absetzen.

Durch Vermeidung eines Luftspalts zwischen den Glasscheiben können keine Staub- und Schmutzpartikel eindringen.

Die Gefahr von Splittern bei Glasbruch wird durch die vollflächige Fixierung/Verklebung mit dem hoch-adhesiven OPTα-GEL® erheblich reduziert, so dass die Verletzungsgefahr sinkt.

Ein gebondetes Display ist stabiler und widerstandsfähiger gegen mechanische Belastungen; das HITECH OPTα-GEL® wirkt Schwingungsresonanzen entgegen und leitet Frontenergien zur Seite ab.

  • Die Schockfestigkeit wurde durch Drop-Ball Tests belegt: Das Video zeigt einen Drop Ball Test mit einem Smart Phone im 1. Durchgang mit einer OPTα-GEL® Schutzfolie, im 2. Durchgang ohne Schutzfolie.

Durch das Schließen des isolierenden Luftspalts zwischen den Glasscheiben kann Wärme über die Frontscheibe nach außen abgeleitet werden. So wird die Gefahr eines Wärmestaus reduziert.

Das Bonding kann bei Bedarf rückgängig gemacht werden (z.B. für Reparaturen), so dass so gut wie kein Ausschuss entsteht. Die Komponenten können erneut gebondet werden.

Beim LOCA-Bonding wird der Flüssigkleber mit UV Licht ausgehärtet, was bei zu hoher oder falscher Dosierung zu Schäden am TFT Display oder Touchscreen führen kann. Diese Schäden können beim VacuBond® Verfahren nicht auftreten, da das OPTα-GEL® nicht aushärten muss.

Zusammen mit unseren Kunden wurden die unterschiedlichsten Zertifizierungen in den Bereichen Automatisierung, Automotive, Avionic, Bahn, Landfahrzeuge, MIL und Outdoor erfolgreich durchgeführt.

VacuBond ermöglicht:

  • das Bonden von:
    • allen TFT Displays, e-Papers und OLEDs in Größen bis 32"
    • alle Formen: rund, quadratisch, rechteckig
    • Frontglas auf TFTs mit bereits standardmäßig integriertem PCAP-Touch
    • Touch Screens aller Technologien und/oder Schutzgläsern
    • PMMA/Acryl-Scheiben
    • modernen TFT Displays ohne stabile Mechanik / Rahmen
    • reinen TFT Zellen ohne Rahmen
    • der Rückseite der TFT Zelle zur Eliminierung freier Lufträume für ATEX – IECEx – Zertifizierungen (free air exclusion / void exclusion Bonding)
  • direktes Bonden in Ihr Gehäuse

Bonding Service und schnelle Bemusterung

Wir bieten VacuBond®  als Produktions-Dienstleistung für jedes verfügbare Display an, unabhängig von unserer Standard Produktpalette.


Innerhalb weniger Tage produzieren wir für Sie Muster in jeder Größe bis 32". Dabei produzieren wir die Werkzeuge für den Musterbau auf unserem eigenen 3D-Drucker schneller und präziser als mit herkömmlichen Methoden (rapid prototyping).

Die FORTEC AG verfügt über drei identische VacuBond® Produktionsanlagen: bei der Distec GmbH in Germering, bei Apollo Display Technologies in Ronkonkoma, N.Y./USA und bei der Alltronic in Pilsen/CZ. So stellen wir einerseits eine zuverlässige Belieferung der steigenden Nachfrage sicher und maximieren andererseits unser Risikomanagement für Sie. Wir produzieren an diesen 3 Standorten mit den identischen Maschinen, identischen Werkzeugen und natürlich mit dem identischen Taica OPTα-GEL®.

E-Paper mit VacuBond® perfekt bonden


Die Stärke vom VacuBond® Gelbonding zeigt sich gerade beim Bonden von elektronischem Papier, das im Gegensatz zu TFT Displays keine mechanisch stabile Struktur und keinen Rahmen hat. Das High-Tech Silikon OPTαGEL® verbindet das E-Paper sicher mit einem Schutzglas oder Folien zu einer Einheit. Die relativ glatte Oberfläche des E-Papers ist anfällig für Streulicht und Reflexionen, was durch den Luftspalt zu einem Tape-gebondeten Schutzglas noch verstärkt wird. Das OPTαGEL® füllt beim VacuBond® diesen Luftspalt aus, reduziert die Reflexionen, verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und Schmutz und sorgt für eine kontrastreichere Darstellung der E-Paper Inhalte. Wir bonden neben einem Schutzglas auch Folien, die das Licht der Frontbeleuchtung gleichmäßig verteilen. Selbstverständlich ist der Bonding Prozess auch beim E-Paper reversibel.

Kooperation mit OEMs


Als mittelständisches Unternehmen sind wir auf Auftragsmengen von ca. 25.000 Stück / Jahr spezialisiert, kooperieren aber auch gerne mit OEMs:

  • Wir installieren eine komplette Bonding Anlage vor Ort (identisch zu unserer)
  • Wir liefern die aktuellste Maschinensteuerung
  • Wir schulen die Partner für die Konstruktion der Fertigungswerkzeuge
  • Wir schulen das Fertigungsteam anhand aktueller Bondings

VacuBond® Video unserer amerikanischen Schwesterfirma Apollo