Kontakt
Distec GmbH
Tel.: +49 89 894363 – 0
06. September 2018

Theoretisch ist Gel Bonding mit verschiedenen OCA, Acrylaten und Silikon möglich

Optical Bonding Materialien im Vergleich
Distec bondet nun seit mehr als 3 Jahren im VacuBond® Trocken-Gel-Verfahren und hat damit den Markt für Optical-Bonding revolutioniert. Noch nie zuvor war eine Null-optische-Fehler Vereinbarung Standard, noch nie zuvor ein bis zwei Wochen die Reaktionszeit für Prototypen. Das Distec – Entwicklungsteam investiert immer wieder Zeit in Testreihen mit verschiedenen Gel-Materialien, um sicherzustellen, dass nur das beste Material verwendet wird. Die Testkriterien sind Adhesionskraft, Verarbeitbarkeit, Arbeitstemperaturbereich, Vergilbung und Reparaturmöglichkeiten.

In den letzten 12 Monaten haben wir speziell die von Wettbewerbern verwendeten, günstigen Polyacrylat/Acryl-Materialien getestet und das Taica OPTαGEL geht aus diesen Tests als klarer Sieger hervor (siehe Bild). In Bezug auf die  Adhäsionskräfte waren allen verwendeten Materialien sehr gut, aber schon bei der Verarbeitung hatte das OPTαGEL die Nase vorn und spart dadurch beim Bondingvorgang Zeit und Geld. In 3 Punkten jedoch ist das Taica Hi-Tech Silikon haushoch überlegen:

  1. Das OPTαGEL ist für einen sehr weiten Temperaturbereich von -40 bis +120°C spezifiziert und deckt damit auch den Temperaturbereich von Komponenten ab, die für extrem harte Einsatzbereiche entwickelt wurden. Die Mitsubishi Displays der AT-Serie beispielsweise  eignen sich für einen Arbeitstemperaturbereich von -40 bis +85°C, was die Acrylate mit Ihrem Temperaturbereich von -30 bis +80°C nicht komplett abdecken können, das OPTαGEL aber schon.
  2. Acrylate neigen zum mittelfristen Vergilben und beeinträchtigen so die Optik der hochwertigen, gebondeten Einheit. Das OPTαGEL vergilbt nicht und bleibt langfristig klar 
  3. Einmal ausgehärtet lassen sich die mit Acrylaten gebondeten Komponenten nicht mehr trennen, ohne sie zu zerstören. Tritt ein Reparaturfall ein, ist die komplette Einheit Ausschuss. Der VacuBond® Optical Bonding Prozess ist reversibel und die hochwertigen Komponenten, wie Display und Touchscreen können bei Bedarf repariert oder einzeln ausgetauscht werden.

Da wir nur industrielle Anwendungen mit hohem Anspruch an Langzeit-Qualität bonden, können wir aus diesen Gründen das günstigere Polyacrylat/Acryl-Material trotz der Kostenersparnis nicht verwenden.

Der Ansatz, ausschließlich das von Taica für Optical Bonding entwickelte Hochleistungs-Silikon OPTαGEL zu verwenden, bestätigt sich mit jeder weiteren bestandenen Zertifizierung. 

Bitte kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne zu unserem VacuBond® Prozess!